Routine

„Die Routine geht aus einer erfolgreichen Krisenbewältigung hervor, sofern diese sich bewährt hat. Die Routine stellt (…) das Ergebnis der Veralltäglichung einer ursprünglich außeralltäglichen Lösung dar. Sie ist gleichbedeutend mit der Schließung der Krisensituation “(1)

Anmerkungen:
  1. S. 134, Oevermann, U., 2000: Die Methode der Fallrekonstruktion in der Grundlagenforschung sowie der klinischen und pädagogischen Praxis. S. 58–153 in: Kraimer, Klaus (Hrsg): Die Fallrekonstruktion. Frankfurt am Main: Suhrkamp. []